SBF live bei den Festspielen Wetzlar im Hofgut Hermannstein

Es folgt ein Text, der von initiativer Stelle an die lokalen Pressestellen weitergegeben wurde. Das Besondere am nächsten Mittwoch Abend wird sein, dass SBF nicht allein bleiben werden, sondern mit musikalischen Weggefährten der Vergangenheit auftreten werden. Da freut man sich natürlich sehr drauf! Also - aus dem Lahn-Dill-Anzeiger (LDA) vom gestrigen Donnerstag:

 

"Mittwoch, 18.06.14, 19 Uhr, Eintritt 5 €

SBF and Friends live im Hofgut Hermannstein.

Im Rahmenprogramm der Wetzlarer Festspiele bestreitet die vierköpfige Acoustic Coverband „Sophisticated Butcher Fingers“ ein SBF and Friends Konzert vor wunderbarer Kulisse des Hermannsteiner Hofguts.

Die Formation besticht durch die besondere Songauswahl fernab des Standardcoverprogramms, durch ungewohnte und überraschende Akustik-Arrangements und vor allem durch ihre verbal-athletisch, äußerst unterhaltsame und sympathische Art. Am Vorabend vor Fronleichnam laden die Jungs zudem bekannte Musiker ein, gemeinsam mit ihnen ihre Songs zu performen. Mit dabei sind Christine Beitat von a portrait of life, Oliver Bill und Christoph Stoidner von ehemals SnickJim, Sebastian Fath und Michel Dreier von Lu's Affair, Nico Loh von Porcelain in the Elephantshop, Wolfgang Platen von ehemals Cool Dad und einige weitere.

Das kurzweiliges Programm starte ab ca. 19.00 Uhr.

 

Bandfoto SBF (v.l.) Tim Bürger (Gesang, Cajon), Jens Steinbach (Gesang, Gitarre), Tim Gilbert (Gesang, Gitarre, Mandoline), Jens Faber (Gesang, Bass)"

 

Hier noch ein Link mit ein paar Infos zum Veranstaltungsort - Hofgut Hermannstein.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Di

20

Jun

2017

Wieder da: SBF & Friends live im Hofgut Hermannstein

Am Freitag Abend ist es wieder soweit:

SBF & Friends spielen live im Hofgut Hermannstein.

Freitag, den 23.06.2017

Ab ca. 19:00 Uhr geht es los.

 

Im Laufe des Abends kommen immer wieder mal musikalische Gäste und alte Weggefährten mit auf die Bühne, die dem Event am Ende wohl DIE besondere Note geben. Es darf jetzt schon verraten werden, dass dabei die Vielfalt der verwendeten Instrumente weiter zugenommen hat. Und manch einem Zuhörer dürfte auch der eine oder andere neue Song im SBF-Repertoire auffallen.

 

Lasst Euch also überraschen. Es wird  bestimmt wieder sehr schön und lauschig! Ein Besuch lohnt in jedem Fall.